Halbzeit

Am Dienstag war es soweit: Halbzeit
Kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergeht. Die Hälfte meines Jahres ist um. Aber es ist ja auch schon viel passiert. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass mir die Zeit davon läuft. Es gibt noch so viel, was ich noch unbedingt machen möchte.
Aber jetzt nutze ich dieses Ereignis erstmal dafür euch davon zu berichten, was seit den Ferien auf der Arbeit so passiert ist.
Zunächst einmal kamen natürlich viele neue Kinder auf uns zu. Wir haben uns vergrößert, indem wir eine zweite Pre-School Klasse für die jüngeren Kinder eröffnet haben und eine 1. Klasse gegründet haben. In dieser Klasse betreuen und unterrichten wir Kinder, die für die Pre-School zu alt sind und eigentlich die 1. Klasse einer richtigen Schule besuchen müssten.
Außerdem haben wir eine unserer Schülerinnen, die seit 4 Jahren unser Projekt besucht hat in einer richtigen Schule angemeldet; in aller letzter Sekunde. Die Anmeldefrist lief nämlich genau an dem Tag ab. Aber wir haben es geschafft. Sie geht jetzt in die 2. Klasse einer richtigen Schule.
Ein weiteres Ereignis war der Ausflug, den wir mit allen Kindern zusammen gemacht haben. Wir sind ans Meer gefahren und haben das Aquarium besucht. Mit den größeren Kindern waren wir auch noch im Snakepark. Ein sehr interessantes Erlebnis; sowohl für mich, als auch für die Kinder. Die haben sich nämlich schon etwas erschrocken als die Schlangen sich plötzlich bewegt haben, auch wenn natürlich Glasscheiben dazwischen waren. Auch das Erlebnis am Strand spielen zu können, war für viele Kinder etwas ganz besonderes, weil sie zum Teil noch nie am Meer waren. Schwer vorstellbar wenn man bedenkt, dass sie den Ozean ja quasi vor der Haustür haben. Für mich war es aber sehr schön die Kinder so ausgelassen und glücklich zu sehen 😀

Ein wichtiges Event war auch der Einbau der neuen Tore. Dies war etwas, das unsere Vorgänger organisiert hatten, aber leider nicht mehr zu Ende führen konnten. Jetzt rennen die kleineren Kinder endlich nicht mehr auf die Straße. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an die D.G. Fritze Joinery CC, dass sie uns die Tore gesponsert haben.DSCI1433

Ebenfalls bedanken möchte ich mich auch bei allen Menschen, die auf den Spendenaufruf meiner Mitfreiwilligen reagiert haben. Dank dieser zahlreichen Spenden konnten wir neue Stühle für die Pre-School anschaffen und den Ausflug machen, den wir schon länger geplant hatten.

Ich werde jetzt die zweite Hälfte meines Freiwilligendienstes nochmal so richtig genießen und die restlichen Monate weiterhin so nutzen, dass dieses Jahr unvergesslich bleibt. Es gibt einfach so viele Abenteuer und Möglichkeiten etwas zu erleben. Aber auch so viel, was ich noch nicht geschafft habe.

Also bis zum nächsten Abenteuer,
eure Miri 🙂
( und genießt euer Leben, es steckt voller Abenteuer 😉 )

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s